Jetzt
informieren

Gutschein Aktion oder politischer Aktionismus?

Zurzeit brüsten sich kommunale Vertreter mit ihren Gutscheinaktionen. Hilfe in der Krise – für wen?

Bevor eine solche Aktion gestartet wird, sollte doch der Nutzen klar und deutlich sein. Wem, bingt es was?

1. Verantwortliche in Kommune und Politik – die sind aber großzügig!
2. Schnäppchenjäger – bekommen dann noch einmal 25%
3. lokale Händler – erhoffen sich, dass die Gutscheine bei ihnen eingelöst werden.
4. Belebung der Innenstadt – wie lange denn?
5. Einer Befragung zu Folge, hätten viele Gutscheinkäufer – eh die Kaufentscheidung getroffen, jetzt allerdings mit nochmaligem Nachlass – vor allem für Elektronikartikel bei Saturn…

…und wer bezahlt es letztendlich? Wieder so eine Aktion, die nicht nachhaltig wirkt, doch für Aufsehen sorgt. Ich wünsche mir mehr Sachverstand und nachhaltige Konzepte.

Zur Digitalisierung kleiner Unternehmen trägt es nicht bei – und die wird von den gleichen Vertretern seit langem als notwendig gepredigt. Investitionen in die Digitalisierung des lokalen Handels hat dauerhaft zumindest die Chance, das Kunden lokal einkaufen, die jetzt das Internet bevorzugen.

Es ist manchmal verrückt und unverständlich.

Ich kaufe dann mal einen Gutschein – um den Handel zu unterstützen. Ich bin doch nicht blöd – oder!?